Kontakt | Datenschutz | Impressum 
 
 
  Wiederverkäuferanmeldung
  Kundenkonto eröffnen
  Online Shop
Bekleidung und Technik für MX - ENDURO - TRIAL - QUAD - FREESTYLE - SNOWSCOOT
Login
Nickname
Passwort

Registrieren?
Passwort?

Navigation
StartseiteAktuelle News ProduktnewsOnline Shop Anmeldung/LoginHändler werden Wir über unsKontaktUnsere AGBsImpressumDatenschutz

Radikale Preise
JBM Shop Auslaufartikel

Besucher
heute:2
diesen Monat:1235
dieses Jahr:9226
gesamt:372991

  JBM - Sport : X-Trial Chalon-sur-Saone
Zweiter Sieg in Folge für Toni Bou bei der X-Trial-Weltmeisterschaft





Der katalanische Fahrer des Repsol Honda Trial Teams baut seine Führung in der X-Trial-Weltmeisterschaft mit einem Triumph in Le Colisée aus. Gabriel Marcelli belegt bei seinem Debüt mit dem Team den achten Platz.
Es war eine gemischte Sache für die Fahrer des Repsol Honda Trial Teams, als Chalon-sur-Saône sein Debüt als Austragungsort im Kalender der FIM X-Trial-Weltmeisterschaft feierte. Trotz der Schwierigkeit der Sektionen und nachdem er sich durchweg durchgekämpft hatte, zeigte Toni Bou den französischen Fans erneut seine ausgefeilte Technik und sicherte sich einen weiteren knappen Sieg, um seine Position als Führender der Gesamtwertung zu festigen. Gabriel Marcelli wurde bei seinem ersten Einsatz mit dem Repsol Honda Trial Team Achter, nachdem er in der Eröffnungsrunde ausgeschieden war.
In der ersten Runde mussten alle Fahrer kompliziertere und technischere Abschnitte überwinden als beim Nizza-Trial. Toni Bou wurde auf seiner ersten Runde durch die Sektionen mit 11 Strafpunkten Zweiter und schaffte damit den Cut für die folgende Runde. Gabriel Marcelli wurde derweil bewusstlos geschlagen. Bei seinem Debüt mit dem Repsol Honda Trial Team war der galizische Fahrer, vielleicht von mangelnder Erfahrung betroffen, gezwungen, die erste Runde des X-Trial zu eröffnen, was zu mehreren Fehlern führte, die ihm 19 Strafpunkte einbrachten. In der zweiten Runde kassierte Bou nach Fehlern im ersten und dritten Abschnitt nur zwei Strafpunkte und kam damit als bester Fahrer der zweiten Runde direkt ins Finale. Im Finale kämpfte der katalanische Fahrer des Repsol Honda Trial Teams erneut einen erbitterten Kampf um den Sieg über den Erzrivalen Adam Raga, obwohl am Ende die kleinen Details den Unterschied beweisen und Toni Bou den Sieg bescheren sollten.
Mit einer sauberen Siegesserie in dieser Saison festigt Bou seine Position als Gesamtführender der X-Trial-Weltmeisterschaft mit einer Bilanz von 43 Punkten. In Chalon-sur-Saône gelang es dem Ass des Repsol Honda Trial Teams auch, einen Bonuspunkt für den ersten Platz in der zweiten Runde des Trials zu sammeln. Gabriel Marcelli liegt mit einem Punkt Achter in der Gesamtwertung.

Results X-TRIAL Chalon-sur-Saône 2022
Pos. Rider Num Nation L1 L2 L3 T3 Champ Team Constructor Points
1 BOU Toni 1 SPA 11 2 7 0 Repsol Honda Team Montesa 7
2 RAGA Adam 68 SPA 11 2 8 0 TRRS Factory Team TRRS 8
3 MARTYN Toby 212 GBR 9 8 27 0 TRRS Factory Team TRRS 27
4 GRATTAROLA Matteo 88 ITA 17 3 0 Beta Factory Racing Beta 3
5 HAGA Sondre 99 NOR 12 14 0 Beta Factory Racing Beta 14
6 BUSTO Jaime 69 SPA 13 14 0 Vertigo Factory Team Vertigo 14
7 BINCAZ Benoit 73 FRA 18 0 Gas Gas Factory Team Gas Gas 18
8 MARCELLI Gabriel 38 SPA 19 0 Repsol Honda Team Montesa 19

04.04.2022 14:35:55


Powered by eXV² Vers. 2.4.1 © 2004-2022 www.exv2.de.: Theme MX-Dynamic 2013 :.