Kontakt | Datenschutz | Impressum 
 
 
  Wiederverkäuferanmeldung
  Kundenkonto eröffnen
  Online Shop
Bekleidung und Technik für MX - ENDURO - TRIAL - QUAD - FREESTYLE - SNOWSCOOT
Login
Nickname
Passwort

Registrieren?
Passwort?

Navigation
StartseiteAktuelle News ProduktnewsOnline Shop Anmeldung/LoginHändler werden Wir über unsKontaktUnsere AGBsImpressumDatenschutz

Radikale Preise
JBM Shop Auslaufartikel

Besucher
heute:6
diesen Monat:91
dieses Jahr:11296
gesamt:375061

  JBM - Sport : MXGP Frankreich
WRP und BETA SDM Corse:
Frankreich MXGP-Weltmeisterschaft






Mit dem französischen GP, ​​der am Wochenende in Erneé stattfand, erreicht die Motocross-Weltmeisterschaft die Halbzeit der Saison 2022. Das Wochenende war stark witterungsbedingt, der Samstagstag war sogar von einem heftigen Sturm geprägt, der die Strecke bis an die Grenze der Befahrbarkeit machte.

Alessandro Lupino war aufgrund der langen Nachwirkungen der Operation, der er sich unterzog, immer noch abwesend.

Nur Jeremy Van Horebeek beim Rennen für das Team Beta SDM Corse. Jeremy konnte im Zeittraining nicht die richtige Runde finden und kam nicht über das 15. Mal hinaus.

Van Horebeek beschloss trotz der unerschwinglichen Streckenbedingungen nach dem Regensturm am Samstag, sich am Starttor aufzustellen, während viele andere Fahrer, die nachteilig betroffen waren, dies nicht taten. Bei den extrem schwierigen Streckenbedingungen, die an der Grenze des Machbaren lagen, zeigte Jeremy eine hervorragende Leistung und belegte dank einer hervorragenden Rennpace den zweiten Platz.

Die Wetterbedingungen in der Nacht von Samstag auf Sonntag hatten sich auf der französischen Strecke definitiv erholt, und dank der Arbeit der Organisatoren, die Strecke zu reparieren, konnte der Sonntag mit den beiden geplanten Rennen regulär durchgeführt werden.

In Rennen 1 nutzte Jeremy Van Horebeek seine hervorragende Position am Starttor und konnte in der ersten Kurve dank einer Innenlinie einen Sturz vermeiden, an dem viele Fahrer der Gruppe beteiligt waren. Der Belgier fuhr das Rennen mit Mut und Entschlossenheit, zeigte mit seinem Beta ein großartiges Gefühl und beendete das Rennen auf dem sechsten Platz.

Beim Start von Rennen 2 fand Jeremy nicht die richtige Lücke wie im Vorlauf und ging als Zehnter in die erste Runde. Van Horebeek überquerte die Ziellinie jedoch dank einer guten Pace und einer optimalen Rennleitung als Achter.

Dank der beiden hervorragenden Ergebnisse beendete Jeremy Van Horebeek den GP auf dem siebten Platz und kehrte in der Meisterschaftswertung auf den neunten Gesamtrang zurück.

Das Team von Beta SDM Corse zieht nun weiter nach Deutschland, wo der nächste GP am 11. und 12. Juni stattfindet.

Daniele Marchese kommentiert das Rennen: „Wir sind sehr zufrieden mit Jeremys Leistung bei diesem GP. Wir haben die Doppelnull in Spanien wettgemacht und das ist sehr positiv, Van Horebeek war in beiden Läufen sehr gut und er hat zwei hervorragende Ergebnisse nach Hause gebracht, die es uns ermöglichen, den neunten Platz in der Meisterschaft zu erreichen. Jetzt bereiten wir uns auf das dritte Rennen in Folge am kommenden Wochenende in Deutschland vor.“



09.06.2022 16:01:48


Powered by eXV² Vers. 2.4.1 © 2004-2022 www.exv2.de.: Theme MX-Dynamic 2013 :.