Kontakt | Datenschutz | Impressum 
 
 
  Wiederverkäuferanmeldung
  Kundenkonto eröffnen
  Online Shop
Bekleidung und Technik für MX - ENDURO - TRIAL - QUAD - FREESTYLE - SNOWSCOOT
Login
Nickname
Passwort

Registrieren?
Passwort?

Navigation
StartseiteAktuelle News ProduktnewsOnline Shop Anmeldung/LoginHändler werden Wir über unsKontaktUnsere AGBsImpressumDatenschutz

Radikale Preise
JBM Shop Auslaufartikel

Besucher
heute:25
diesen Monat:1396
dieses Jahr:19029
gesamt:382794

  JBM - Sport : TrialGP Italien Tag1
TrialGP von Italien
TrialGP 2022 Runde TrialGP-6



Toni Bou gewinnt in Italien seinen 16. Outdoor-Weltmeistertitel

Die Krone der TrialGP-Weltmeisterschaft 2022 hat einen neuen Besitzer – keinen geringeren als Toni Bou. Der Repsol Honda Trial Team-Fahrer, Zweiter im heutigen Trial in Ponte di Legno, besitzt jetzt 32 Trial-Weltmeistertitel, mit einer Bilanz von 16 aufeinanderfolgenden Titeln im TrialGP und weiteren 16 im X-Trial.
Das Debüt der Alpenstadt Ponte di Legno als Austragungsort der TrialGP-Weltmeisterschaft hätte für Toni Bou und das gesamte Repsol Honda Trial Team nicht positiver sein können, obwohl sich der Trail selbst als alles andere als einfach erwies. Die Fahrer mussten sich einer kniffligen, leicht zu scheiternden Prüfung mit natürlichen hohen Bergen und dicht bewaldeten Gebieten stellen. Die Strecke war voller Flüsse und rutschiger Felsen, die den Grip erschwerten.
Toni Bou kam von Anfang an schussbereit heraus. In der ersten Runde konnte der Fahrer des Repsol Honda Trial Teams einige der schwierigsten Abschnitte der Strecke überwinden, wobei er einige untypische Fehler machte, die ihn schließlich auf den fünften Platz zogen. Bou machte sich in Runde zwei auf den Weg, um die verlorenen Spuren wieder gut zu machen und korrigierte viele der Fehler aus der vorherigen Runde. Am Ende belegte der Repsol Honda Trial Team-Fahrer einen hart verdienten zweiten Platz, was ausreichte, um die 16. TrialGP-Weltmeisterschaft in Folge zu gewinnen. Mit dem heutigen Outdoor-Titel in Italien beläuft sich Toni Bous Rekord nun auf stratosphärische 32 Trial-Weltmeistertitel, einschließlich des 16. X-Trial-Titels, den der katalanische Fahrer vor zwei Wochen gewonnen hat.
Auch für Gabriel Marcelli verlief der heutige Prozess in Ponte di Legno positiv. Der galizische Repsol Honda Trial Team Fahrer fuhr von Stärke zu Stärke, was ihn erneut bis in die letzten Abschnitte des Kurses im Kampf um die Podiumsplätze führte und sich schließlich mit dem vierten Platz begnügen musste. Nach dem heutigen Event in Italien ist Marcelli mit 98 Punkten Sechster in der Gesamtwertung und hat nur noch 2 Punkte Vorsprung.

TrialGP of Italy- Results Day 1
Pos. Rider Num Nation L1 L2 L3 T3 Champ Team Constructor Points
1 GRATTAROLA Matteo 88 ITA 19 14 0 0 Beta Factory Trial Team Beta 33p
2 BOU Toni 1 SPA 28 13 0 0 Repsol Honda Team Montesa 41p
3 RAGA Adam 68 SPA 21 22 2 0 TRRS Factory Team TRRS 45p
4 MARCELLI Gabriel 38 SPA 28 19 2 0 Repsol Honda Team Montesa 49p
5 CASALES Jorge 33 SPA 34 19 0 0 Scorpa Factory Scorpa 53p
6 GELABERT Miquel 56 SPA 26 24 4 0 Gas Gas Factory Racing Gas Gas 54p
7 BUSTO Jaime 69 SPA 28 30 0 0 Vertigo Factory Team Vertigo 58p
8 BINCAZ Benoit 73 FRA 43 25 0 0 Gas Gas Factory Racing Gas Gas 68p
9 PETRELLA Luca 64 ITA 33 36 0 0 Gas Gas Gas Gas 69p
10 FAJARDO Jeroni 47 SPA 32 38 1 0 Sherco Factory Team Sherco 71p
11 MARTYN Toby 21 GBR 41 38 0 0 TRRS Factory Team TRRS 79p
12 GELABERT Aniol 28 SPA 45 35 1 0 Beta Factory Trial Team Beta 81p
13 COLAIRO Téo 13 FRA 52 38 0 0 Beta Beta 90p
14 RIVA Andrea 90 ITA 48 44 0 0 Gas Gas Gas Gas 92p

19.09.2022


  JBM - Sport : Bou ist X-Trial Weltmeister 2022
Toni Bou wurde zum X-Trial-Weltmeister 2022 ernannt





Die Fédération Internationale de Motocyclisme gab heute die Absage der Endrunde der X-Trial-Weltmeisterschaft 2022 bekannt, die Ende Oktober stattfinden soll, und übergab den Weltmeistertitel direkt an Toni Bou.
Repsol Honda Trial Team-Fahrer Toni Bou hat den X-Trial-Weltmeistertitel 2022 mathematisch besiegelt, nachdem die letzte geplante Veranstaltung für den 21. Oktober annulliert wurde. Der derzeitige Vorteil des Montesa Cota 4RT-Fahrers gegenüber seinen Rivalen bedeutet, dass Bou seiner umfangreichen Liste der Auszeichnungen jetzt einen weiteren Titel hinzufügen kann, einen 16. im X-Trial, bevor die Saison zu Ende geht.
Seit seinem ersten X-Trial-Titel im Jahr 2007 hat Toni Bou nie aufgehört zu gewinnen. Zusätzlich zu den 16 aufeinanderfolgenden X-Trial-Titeln hat er auch weitere 15 im TrialGP gewonnen, was einer Gesamtzahl von 31 Weltkronen entspricht.
100 % X-Trial-Reinigung im Jahr 2022
Mit vier Siegen bei vier Hallenrennen in diesem Jahr (Nizza, Chalon-sur-Saone, Madrid und Barcelona) hat Toni Bou insgesamt 87 Punkte in der Hallensaison gesammelt, 20 pro Sieg, plus Bonuspunkte für 7 Siege die insgesamt 8 Runden gehalten. Das hat zu einem Vorsprung von 30 Punkten auf den Zweitplatzierten Adam Raga geführt. Mit einem noch ausstehenden Trial am 8. Oktober in Andorra und einer maximalen Punktzahl von nur 22 zu vergebenden Punkten ist Toni Bou offiziell der X-Trial-Champion 2022.
Die letzte Prüfung der X-Trial-Meisterschaft 2022 findet am 8. Oktober im Polisportiu d’Andorra in Andorra statt.
Nur noch einen Schritt davon entfernt, auch den Outdoor-Titel zu feiern
Nach dem Event, das am vergangenen Wochenende in Cahors, Frankreich, stattfand, ist Toni Bou einen Schritt davon entfernt, sich eine weitere Medaille bei der TrialGP Outdoor-Weltmeisterschaft zu sichern. Mit zwei Prüfungen, die beim TrialGP von Italien stattfinden, hat Bou einen Vorsprung von 36 Punkten auf den nächsten zweitplatzierten Fahrer. Der Fahrer des Repsol Honda Trial Teams muss nur ins Ziel kommen, um die Feierlichkeiten in Gang zu bringen. Dies ist der 16. Outdoor-Titel in Folge und der 32. in seiner Einzelkarriere.

06.09.2022


  JBM - Sport : TrialGP Frankreich
TrialGP von Frankreich
TrialGP 2022 Runde TrialGP-5
Toni Bou nach einem weiteren Sieg in Frankreich auf dem Weg zum 16. TrialGP-Titel




Repsol Honda Trial Team Fahrer Toni Bou besiegelte einen entscheidenden und komfortablen Sieg in der französischen Stadt Cahors, der ihn einem neuen TrialGP-Titel immer näher bringt. Teamkollege Gabriel Marcelli wurde an diesem Tag nach einem sehr engen Kampf um das Podium Vierter.
Als die TrialGP-Weltmeisterschaft 2022 auf die Zielgeraden zusteuert, wurden die Weltmeisterschaftsfahrer erneut mit den sengenden Temperaturen von Cahors konfrontiert, einer Strecke mit steingefüllten natürlichen und künstlichen Bereichen, die an die Stadtlandschaft angepasst sind.
Von Anfang an zeigte Toni Bou großartige technische und fahrerische Fähigkeiten, dominierte die erste Runde von Anfang bis Ende und sammelte nur 6 Strafpunkte. Die Leistung des Repsol Honda Trial Team-Fahrers war in den Abschnitten 3 und 11 herausragend, wobei Bou es schaffte, ein Fiasko zu vermeiden und sich einen Vorteil gegenüber seinen Rivalen zu verschaffen. Der katalanische Fahrer begann die zweite Runde mit einem Fehler in der hochkomplizierten Sektion 3, obwohl seine Solidität in den verbleibenden Abschnitten ausreichte, um einen weiteren Triumph in der TrialGP-Weltmeisterschaft zu erringen, einen sechsten der Saison. Der Sieg in Frankreich bedeutet, dass Bou jetzt 154 Punkte hält, 36 Punkte vor dem zweitplatzierten Fahrer, der sich seinem 16. TrialGP-Titel nähert.
Gabriel Marcelli hatte auch einen bemerkenswerten Prozess in Cahors. Der Fahrer des Repsol Honda Trial Teams beendete die erste Runde auf dem sechsten Platz, bevor er in einen hart umkämpften Kampf um die Podiumsplätze verwickelt wurde. In der zweiten Runde konnte der galizische Fahrer viele der Fehler aus Runde eins korrigieren und erreichte sogar den dritten Platz, bevor er schließlich den vierten Schlussplatz belegte, nur einen Punkt hinter dem Podium. Das heutige TrialGP-Ergebnis von Frankreich sieht Marcelli auf dem sechsten Gesamtrang mit einer Gesamtpunktzahl von 85 Punkten.
Der Vorhang fällt für die TrialGP-Weltmeisterschaft mit dem bevorstehenden TrialGP von Italien, der vom 16. bis 18. September in der italienischen Stadt Ponte de Legno stattfinden wird. Dort könnte Toni Bou am Eröffnungstag des Wettbewerbs den 16. TrialGP-Titel besiegeln, während Gabriel Marcelli darum kämpfen wird, in der Gesamtwertung unter die ersten fünf zu
kommen.

TrialGP of France - Race results
Pos. Rider Num Nation L1 L2 L3 T3 Champ Team Constructor Points
1 BOU Toni 1 SPA 6 6 0 0 Repsol Honda Team Montesa 12p
2 RAGA Adam 68 SPA 18 7 0 0 TRRS Factory Team TRRS 25p
3 GRATTAROLA Matteo 88 ITA 18 9 0 0 Beta Factory Trial Team Beta 27p
4 MARCELLI Gabriel 38 SPA 19 9 0 0 Repsol Honda Team Montesa 28p
5 GELABERT Miquel 56 SPA 17 12 1 0 Gas Gas Factory Racing Gas Gas 30p
6 BUSTO Jaime 69 SPA 14 17 1 0 Vertigo Factory Team Vertigo 32p
7 BINCAZ Benoit 73 FRA 25 16 0 0 Gas Gas Factory Racing Gas Gas 41p
8 FAJARDO Jeroni 47 SPA 26 17 1 0 Sherco Factory Team Sherco 44p
9 GELABERT Aniol 28 SPA 29 19 1 0 Beta Factory Trial Team Beta 49p
10 MARTYN Toby 21 GBR 29 22 0 0 TRRS Factory Team TRRS 51p
11 CASALES Jorge 33 SPA 30 24 0 0 Scorpa Factory Scorpa 54p
12 PETRELLA Luca 64 ITA 40 41 0 0 Gas Gas Gas Gas 81p
13 COLAIRO Téo 13 FRA 50 44 0 0 Beta Beta 94p




Rider Standings
PROVISIONAL STANDINGS AFTER RACE 8
Pos. Rider Num Nation Team Constructor Points
1 BOU Toni 1 SPA Repsol Honda Team Montesa 154p
2 BUSTO Jaime 69 SPA Vertigo Factory Team Vertigo 118p
3 RAGA Adam 68 SPA TRRS Factory Team TRRS 101p
4 FAJARDO Jeroni 47 SPA Sherco Factory Team Sherco 94p
5 GRATTAROLA Matteo 88 ITA Beta Factory Trial Team Beta 89p
6 MARCELLI Gabriel 38 SPA Repsol Honda Team Montesa 85p
7 GELABERT Miquel 56 SPA Gas Gas Factory Racing Gas Gas 83p
8 CASALES Jorge 33 SPA Scorpa Factory Scorpa 72p
9 GELABERT Aniol 28 SPA Beta Factory Trial Team Beta 62p
10 BINCAZ Benoit 73 FRA Gas Gas Factory Racing Gas Gas 57p
11 MARTYN Toby 21 GBR TRRS Factory Team TRRS 45p
12 PETRELLA Luca 64 ITA Gas Gas Gas Gas 36p
13 COLAIRO Téo 13 FRA Beta Beta 18p

06.09.2022


  JBM - Sport : TrialGP Belgien
TrialGP 2022 Runde TrialGP-4




color=FF0000]
Toni Bou besiegelt einen knappen, aber unbezahlbaren Sieg in Comblain-au-Pont[/color]


Repsol Honda Trial Team Fahrer Toni Bou startete mit einem weiteren Triumph in Belgien in die zweite Saisonhälfte. Gabriel Marcelli fuhr in einem äußerst ausgeglichenen Rennen einen beachtlichen vierten Platz des Tages ein.
Nach der Sommerpause waren die Fahrer des Repsol Honda Trial Teams heute für den TrialGP von Belgien wieder mitten im Geschehen. Die eintägige Veranstaltung zeichnete sich durch einen anspruchsvollen und etwas technischen Kurs aus, voller rutschiger Abschnitte mit sehr wenig Grip, die für alle beteiligten Fahrer eine harte Prüfung darstellten.
Die letzte Etappe der Saison hatte für Toni Bou den bestmöglichen Start, als er in Belgien einen erneuten Sieg errang, wodurch er seine Führung in der Gesamtwertung weiter festigte. Trotz des positiven Endergebnisses war die Veranstaltung in Comblain-au-Pont alles andere als einfach für den katalanischen Fahrer des Repsol Honda Trial Teams, der die erste Runde des Kurses auf dem zweiten Platz beendete und in Runde zwei Risiken eingehen musste, um weiterzukommen Sieg besiegeln. Der Triumph endete in den letzten drei Abschnitten zugunsten von Tony Bou, wo er sich als unschlagbar erwies. Der heutige Sieg des Repsol Honda Trial Team-Fahrers in der kleinen belgischen Stadt markiert den fünften Outdoor-Sieg der Saison und den fünften TrialGP-Sieg auf der Piste in Comblain-au-Pont sowie den 130. Sieg für Bou bei der Outdoor-Weltmeisterschaft. In der Gesamtwertung ist Toni Bou mit 134 Punkten Tabellenführer und liegt 26 Punkte vor dem nächsten Zweitplatzierten.
Auch für Gabriel Marcelli verlief der TrialGP in Belgien sehr positiv. Der galicische Fahrer des Repsol Honda Trial Teams, der sich vor den Ferien vollständig von körperlichen Problemen erholt hatte, zeigte in Runde eins des Kurses eine gute Leistung, gut genug, um den dritten Platz zu halten. In der zweiten Runde konnte Marcelli einige der Fehler aus der ersten Runde korrigieren, bevor er sich nach einem engen Kampf um die dritte Stufe des Podiums schließlich mit dem vierten Platz zufrieden gab. Mit dem Ergebnis des heutigen Wettbewerbs bleibt der Repsol Honda Trial Team-Fahrer mit 72 Punkten Siebter in der Gesamtwertung.
Die TrialGP-Weltmeisterschaft schreitet mit dem achten Termin der Saison voran, der am kommenden Sonntag, dem 28. August, in der französischen Stadt Cahors stattfinden wird.
TrialGP of Belgium- Race results
Pos. Rider Num Nation L1 L2 L3 T3 Champ Team Constructor Points
1 BOU Toni 1 SPA 15 11 1 0 Repsol Honda Team Montesa 27p
2 BUSTO Jaime 69 SPA 12 21 2 0 Vertigo Factory Team Vertigo 35p
3 FAJARDO Jeroni 47 SPA 22 13 1 0 Sherco Factory Team Sherco 36p
4 MARCELLI Gabriel 38 SPA 21 18 3 0 Repsol Honda Team Montesa 42p
5 RAGA Adam 68 SPA 24 19 1 0 TRRS Factory Team TRRS 44p
6 GRATTAROLA Matteo 88 ITA 32 18 0 0 Beta Factory Trial Team Beta 50p
7 CASALES Jorge 33 SPA 38 17 0 0 Scorpa Factory Scorpa 55p
8 BINCAZ Benoit 73 FRA 21 25 0 0 Gas Gas Factory Racing Gas Gas 56p
9 GELABERT Miquel 56 SPA 35 24 0 0 Gas Gas Factory Racing Gas Gas 59p
10 GELABERT Aniol 28 SPA 25 34 0 0 Beta Factory Trial Team Beta 59p
11 MARTYN Toby 21 GBR 47 34 0 0 TRRS Factory Team TRRS 81p
12 PETRELLA Luca 64 ITA 39 43 1 0 Gas Gas Gas Gas 83p
13 COLAIRO Téo 13 FRA 52 48 3 0 Beta Beta 103p




Rider Standings
PROVISIONAL STANDINGS AFTER RACE 7
Pos. Rider Num Nation Team Constructor Points
1 BOU Toni 1 SPA Repsol Honda Team Montesa 134p
2 BUSTO Jaime 69 SPA Vertigo Factory Team Vertigo 108p
3 FAJARDO Jeroni 47 SPA Sherco Factory Team Sherco 86p
4 RAGA Adam 68 SPA TRRS Factory Team TRRS 84p
5 GRATTAROLA Matteo 88 ITA Beta Factory Trial Team Beta 74p
6 GELABERT Miquel 56 SPA Gas Gas Factory Racing Gas Gas 72p
7 MARCELLI Gabriel 38 SPA Repsol Honda Team Montesa 72p
8 CASALES Jorge 33 SPA Scorpa Factory Scorpa 67p
9 GELABERT Aniol 28 SPA Beta Factory Trial Team Beta 55p
10 BINCAZ Benoit 73 FRA Gas Gas Factory Racing Gas Gas 48p
11 MARTYN Toby 21 GBR TRRS Factory Team TRRS 39p
11 COLAIRO Téo 13 FRA Beta Beta 15p
12 PETRELLA Luca 64 ITA Gas Gas Gas Gas 32p

23.08.2022


  JBM - Sport : TrialGP Deutschland Tag 2
TrialGP 2022 Runde TrialGP-3




Doppelsieg in Deutschland, Toni Bou wird unangefochtener Weltmeister


Repsol Honda Trial Team Fahrer Toni Bou beendete den zweiten Tag des German TrialGP mit einem knappen, aber hart erkämpften Triumph. Gabriel Marcelli beendete den Tag nach einem harten Kampf um die Top 5 auf dem sechsten Platz.
Die anspruchsvollen Wald- und Naturgebiete von Neunkirchen prägten einmal mehr den zweiten Tag der TrialGP-Weltmeisterschaft in Deutschland. Mit den gestrigen Referenzpunkten und einem kleinen Sturm nach der Podiumsfeier kam Toni Bou heute Morgen von Anfang an mit lodernden Waffen heraus. Der Höhepunkt des Tages war jedoch der Kampf um den Spitzenplatz zwischen Jaime Busto, Matteo Grattarola und Toni Bou höchstpersönlich. Der Fahrer des Repsol Honda Trial Teams beendete die erste Runde auf dem zweiten Platz und schaffte es, die Fehler in Runde zwei zu minimieren, um einen knappen Sieg zu erringen, der erst in den letzten beiden Abschnitten entschieden wurde. Bous Doppelsiege in Neunkirchen bedeuten, dass der katalanische Fahrer nach einem Sieg im Jahr 2011 und zwei Siegen im Jahr 2016 in Gefrees seine Bilanz auf fünf Siege in Folge in Deutschland bringt. Darüber hinaus baut Toni Bou seine Gesamtführung in der Gesamtwertung weiter aus, mit insgesamt 114 Punkten, 23 Punkte Vorsprung auf den nächstplatzierten Zweitplatzierten.
Für Gabriel Marcelli verlief der zweite Tag des TrialGP von Deutschland ebenso positiv. Trotz körperlicher Verschlechterungen an seinem verletzten linken Bein gelang es dem galizischen Fahrer des Repsol Honda Trial Teams heute, die richtigen Gefühle zu finden und blieb bis in die letzten Abschnitte des Kurses im Kampf um den fünften Platz, obwohl er am Ende Sechster werden würde. In der Gesamtwertung belegt Gabriel Marcelli mit 59 Punkten weiterhin den siebten Platz.
Nach der Halbzeit der Saison 2022 macht die TrialGP-Weltmeisterschaft nun eine fünfwöchige Sommerpause. Am Wochenende vom 20. und 21. August kehrt die Action mit einem eintägigen Rennen in Comblain-au-Pont (Belgien) zurück.

TrialGP of Germany - Results Day 2
Pos. Rider Num Nation L1 L2 L3 T3 Champ Team Constructor Points
1 BOU Toni 1 SPA 12 3 0 0 Repsol Honda Team Montesa 15
2 GRATTAROLA Matteo 88 ITA 9 16 0 0 Beta Factory Trial Team Beta 25
3 BUSTO Jaime 69 SPA 17 8 0 0 Vertigo Factory Team Vertigo 25
4 FAJARDO Jeroni 47 SPA 18 22 0 0 Sherco Factory Team Sherco 40
5 GELABERT Miquel 56 SPA 31 13 0 0 Gas Gas Factory Racing Gas Gas 44
6 MARCELLI Gabriel 38 SPA 28 18 0 0 Repsol Honda Team Montesa 46
7 BINCAZ Benoit 73 FRA 34 22 0 0 Gas Gas Factory Racing Gas Gas 56
8 GELABERT Aniol 28 SPA 30 26 0 0 Beta Factory Trial Team Beta 56
9 PETRELLA Luca 64 ITA 32 28 0 0 Gas Gas Gas Gas 60
10 MARTYN Toby 21 GBR 36 30 0 0 TRRS Factory Team TRRS 66
11 CASALES Jorge 33 SPA 41 30 0 0 Scorpa Factory Scorpa 71
12 RAGA Adam 68 SPA 31 10 0 0 TRRS Factory Team TRRS DSQ




Rider Standings
PROVISIONAL STANDINGS AFTER RACE 6
Pos. Rider Num Nation Team Constructor Points
1 BOU Toni 1 SPA Repsol Honda Team Montesa 114p
2 BUSTO Jaime 69 SPA Vertigo Factory Team Vertigo 91p
3 RAGA Adam 68 SPA TRRS Factory Team TRRS 73p
4 FAJARDO Jeroni 47 SPA Sherco Factory Team Sherco 71p
5 GELABERT Miquel 56 SPA Gas Gas Factory Racing Gas Gas 65p
6 GRATTAROLA Matteo 88 ITA Beta Factory Trial Team Beta 64p
7 MARCELLI Gabriel 38 SPA Repsol Honda Team Montesa 59p
8 CASALES Jorge 33 SPA Scorpa Factory Scorpa 58p
9 GELABERT Aniol 28 SPA Beta Factory Trial Team Beta 49p
10 BINCAZ Benoit 73 FRA Gas Gas Factory Racing Gas Gas 40p
11 MARTYN Toby 21 GBR TRRS Factory Team TRRS 34p
12 PETRELLA Luca 64 ITA Gas Gas Gas Gas 28p
13 COLAIRO Téo 13 FRA Beta Beta 12p

23.08.2022


  JBM - Sport : TrialGP Deutschland Tag 1
TrialGP 2022 Runde TrialGP-3






Toni Bou baut nach einem großartigen Sieg in Neunkirchen seine Gesamtführung in der TrialGP-Weltmeisterschaft aus


Der Fahrer des Repsol Honda Trial Teams landete nach dem ersten Tag des TrialGP of Germany in Neunkirchen auf der obersten Stufe des Podiums. Teamkollege Gabriel Marcelli beendete den Tag auf dem achten Platz.
Nach sechs Jahren Abstinenz im Kalender war die TrialGP-Weltmeisterschaft wieder zurück in Deutschland, diesmal an einem neuen Ort: Neunkirchen. Dort fanden die Fahrer einen kniffligen Kurs mit ziemlich hohem Niveau vor, auf dem sie viele Abschnitte mit Kunststein und Felsen sowie bewaldete Gebiete mit vielen Rampen bewältigen mussten. Abschnitt 11 erwies sich als besonders anstrengend, da das gesamte Feld in beiden Runden die Höchstpunktzahl erhielt.
Toni Bou feierte in der neu eröffneten Spielstätte Neunkirchen einen fulminanten Triumph. Der Fahrer des Repsol Honda Trial Teams zeigte eine schöne Demonstration seines Fahrkönnens und dominierte beide Runden von Anfang bis Ende, obwohl er in Abschnitt 11 Probleme hatte. Mit dem heutigen Sieg rückt der katalanische Fahrer weiter an die Spitze der Gesamtbestenliste 94 Punkte, 18 mehr als sein ärgster Rivale.
Der erste Tag des TrialGP von Deutschland verlief für Gabriel Marcelli weniger positiv. Der Repsol Honda Trial Team-Fahrer hatte aufgrund der kürzlichen Infektion nach einer Verletzung am linken Bein wenig Selbstvertrauen, was ihn zu einer vorsichtigeren Fahrt zwang, insbesondere in der ersten Runde. Marcelli belegte an diesem Tag den achten Platz, obwohl der galizische Fahrer mit 49 Punkten auf dem siebten Platz in der Gesamtwertung liegt

Rider Standings
PROVISIONAL STANDINGS AFTER DAY 1
Pos. Rider Num Nation Team Constructor Points
1 BOU Toni 1 SPA Repsol Honda Team Montesa 94p
2 BUSTO Jaime 69 SPA Vertigo Factory Team Vertigo 76p
3 RAGA Adam 68 SPA TRRS Factory Team TRRS 73p
4 FAJARDO Jeroni 47 SPA Sherco Factory Team Sherco 58p
5 GELABERT Miquel 56 SPA Gas Gas Factory Racing Gas Gas 54p
6 CASALES Jorge 33 SPA Scorpa Factory Scorpa 53p
7 MARCELLI Gabriel 38 SPA Repsol Honda Team Montesa 49p
8 GRATTAROLA Matteo 88 ITA Beta Factory Trial Team Beta 47p
9 GELABERT Aniol 28 SPA Beta Factory Trial Team Beta 41p
10 BINCAZ Benoit 73 FRA Gas Gas Factory Racing Gas Gas 31p
11 MARTYN Toby 21 GBR TRRS Factory Team TRRS 28p
12 PETRELLA Luca 64 ITA Gas Gas Gas Gas 21p
13 COLAIRO Téo 13 FRA Beta Beta 12p

23.08.2022


  JBM - Sport : Galfer News
Vier verschiedene Vertreter von Galfer gewannen an den zwei Tagen des Andorra TrialGP Rennen: Adam Raga (TRRS), Toni Bou (Montesa-Honda), Berta Abellán (Scorpa) und Emma Bristow (Sherco).
Die zweite Runde des TrialGP 2022 fand in Sant Julià de Lòria statt, wo das Wetter, die Höhe und die Komplexität der Abschnitte es zu einem komplizierten Wochenende für alle Fahrer machten.
Adam Raga (TRRS) stach am ersten Tag auf über 1.500 Metern über dem Meeresspiegel hervor und schnitt in den ersten vier Abschnitten sehr gut ab, wo Toni Bou (Montesa-Honda) einen Fehler machte und ihm den Sieg bescherte. Am zweiten Tag machte Bou seine Verluste vom ersten Tag wieder gut, um den Gesamtsieg zu erringen, und erzielte damit seinen 200. Sieg (127 im TrialGP und 73 im X-Trial). Toni Bou und die anderen Galfer-Fahrer verwenden die festen Scheiben und Bremsbeläge von „Disc Wave®“ auf ihren Trial-Bikes. Hinter Bou und Raga wurde Jeroni Fajardo (Sherco) an beiden Tagen Dritter, während Jorge Casales (Scorpa) Vierter wurde. Bous Teamkollege Gabriel Marcelli (Montesa-Honda) belegte die Plätze 5 und 7.

22.06.2022


  JBM - Sport : TrialGP Andorra Tag 2
TrialGP 2022 Runde TrialGP-2
WM-Sieg Nr. 200 für Toni Bou




Der Fahrer des Repsol Honda Trial Teams, Toni Bou, besiegelt einen 200. Trial-Weltmeistertitel (in der Halle und im Freien) beim Andorra TrialGP.
Die Erfolgsbilanz von Toni Bou wächst weiter, während der Wunsch, weitere Ehrungen hinzuzufügen, nach wie vor ungebrochen ist. Mit dem heutigen Triumph ist der Fahrer des Repsol Honda Trial Teams der erste und einzige Fahrer, der jemals 200 Trial-Weltmeisterschaftssiege erreicht hat, mit einer Bilanz von 127 TrialGP-Siegen und 73 X-Trial-Siegen seit seinem Debüt im Jahr 2003. Am zweiten Tag des Andorra TrialGP , ein verbesserter Bou kam mit lodernden Kanonen heraus, korrigierte die Fehler, die den gestrigen Sieg entgleiten ließen, und beendete beide Runden eins und zwei an der Spitze. In der Gesamtwertung hält der katalanische Fahrer des Repsol Honda Trial Teams nun die Führung in der TrialGP-Weltmeisterschaft, 11 Punkte vor dem nächsten zweitplatzierten Fahrer.
Der zweite Tag der TrialGP-Weltmeisterschaft verlief für Gabriel Marcelli weniger positiv, zumindest was das Endergebnis betrifft. Aufgrund der sehr ausgeglichenen Teilnehmer in dieser Saison beendete der galizische Fahrer des Repsol Honda Trial Teams den Tag auf dem siebten Platz, obwohl er weniger Fehler machte als gestern und ein besseres Fahrkönnen zeigte. Mit dem heutigen guten Ergebnis belegt Marcelli den siebten Platz in der WM-Gesamtwertung.
Die TrialGP-Weltmeisterschaft macht zwei Wochen Pause, bevor sie am Wochenende vom 8. bis 10. Juli zu einem neuen Double-Header in Neunkirchen (Deutschland) zurückkehrt.

TrialGP of Andorra - Results Day 2
Pos. Rider Num Nation L1 L2 L3 T3 Champ Team Constructor Points
1 BOU Toni 1 SPA 12 6 0 0 Repsol Honda Team Montesa 18
2 RAGA Adam 68 SPA 20 8 0 0 TRRS Factory Team TRRS 28
3 FAJARDO Jeroni 47 SPA 22 8 0 0 Sherco Factory Team Sherco 30
4 BUSTO Jaime 69 SPA 15 18 0 0 Vertigo Factory Team Vertigo 33
5 GRATTAROLA Matteo 88 ITA 22 12 0 0 Beta Factory Trial Team Beta 34
6 CASALES Jorge 33 SPA 24 12 0 0 Scorpa Factory Scorpa 36
7 MARCELLI Gabriel 38 SPA 28 15 0 0 Repsol Honda Team Montesa 43
8 GELABERT Miquel 56 SPA 21 25 0 0 Gas Gas Factory Racing Gas Gas 46
9 BINCAZ Benoit 73 FRA 33 19 0 0 Gas Gas Factory Racing Gas Gas 52
10 GELABERT Aniol 28 SPA 34 18 0 0 Beta Factory Trial Team Beta 52
11 MARTYN Toby 21 GBR 37 23 0 0 TRRS Factory Team TRRS 60
12 PETRELLA Luca 64 ITA 39 25 0 0 Gas Gas Gas Gas 64
13 COLAIRO Téo 13 FRA 39 39 0 0 Beta Beta 78




Rider Standings
PROVISIONAL STANDINGS AFTER RACE 4
Pos. Rider Num Nation Team Constructor Points
1 BOU Toni 1 SPA Repsol Honda Team Montesa 74
2 RAGA Adam 68 SPA TRRS Factory Team TRRS 63
3 BUSTO Jaime 69 SPA Vertigo Factory Team Vertigo 59
4 FAJARDO Jeroni 47 SPA Sherco Factory Team Sherco 45
5 CASALES Jorge 33 SPA Scorpa Factory Scorpa 44
6 GELABERT Miquel 56 SPA Gas Gas Factory Racing Gas Gas 43
7 MARCELLI Gabriel 38 SPA Repsol Honda Team Montesa 41
8 GELABERT Aniol 28 SPA Beta Factory Trial Team Beta 34
9 GRATTAROLA Matteo 88 ITA Beta Factory Trial Team Beta 32
10 BINCAZ Benoit 73 FRA Gas Gas Factory Racing Gas Gas 25
11 MARTYN Toby 21 GBR TRRS Factory Team TRRS 23
12 PETRELLA Luca 64 ITA Gas Gas Gas Gas 17
13 COLAIRO Téo 13 FRA Beta Beta 12

22.06.2022


  JBM - Sport : TrialGP Andorra Tag 1
TrialGP 2022 Runde TrialGP-2
Zweiter Platz für Toni Bou am ersten Tag des Andorra TrialGP




Der Repsol Honda Trial-Fahrer Toni Bou kletterte nach einem Kampf um den Sieg, der bis in die letzten Abschnitte ging, auf die zweite Stufe des Andorra TrialGP-Podiums. Der galizische Teamkollege Gabriel Marcelli wurde am ersten Tag in Sant Julià de Lòria Fünfter.
Anspruchsvolle Flussabschnitte und fehlender Grip prägten den ersten Tag der TrialGP-Weltmeisterschaft in Andorra. Obwohl er bis in die letzten Abschnitte um den Finalsieg gekämpft hatte, war Toni Bous Tag in Sant Julià de Lòria alles andere als einfach. Der Fahrer des Repsol Honda Trial Teams machte in der ersten Runde viele Fehler, besonders in den komplexeren Abschnitten. Beim zweiten Mal erhielt Bou drei weitere Höchststrafen, die die Punkte zugunsten seines Hauptkonkurrenten Adam Raga wogen. In der Gesamtwertung bleibt Toni Bou mit 54 Punkten an der Spitze, 8 Punkte mehr als sein nächster Verfolger.
Wie sein Teamkollege kämpfte auch Gabriel Marcelli in den schwierigen Flussabschnitten und machte sowohl in der ersten als auch in der zweiten Runde mehrere Fehler. Trotzdem kämpfte der galizische Fahrer den ganzen Tag über um das Podium, bevor er den ersten Tag des Andorra TrialGP schließlich auf dem fünften Platz beendete. Mit dem heutigen Ergebnis belegt Marcelli nun den sechsten Platz in der WM-Gesamtwertung.

TrialGP of Andorra - Results Day 1
Pos. Rider Num Nation L1 L2 L3 T3 Champ Team Constructor Points
1 RAGA Adam 68 SPA 26 12 1 0 TRRS Factory Team TRRS 39
2 BOU Toni 1 SPA 33 15 0 0 Repsol Honda Team Montesa 48
3 FAJARDO Jeroni 47 SPA 34 27 0 0 Sherco Factory Team Sherco 61
4 CASALES Jorge 33 SPA 41 20 2 0 Scorpa Factory Scorpa 63
5 MARCELLI Gabriel 38 SPA 34 32 2 0 Repsol Honda Team Montesa 68
6 GELABERT Miquel 56 SPA 36 32 1 0 Gas Gas Factory Racing Gas Gas 69
7 BUSTO Jaime 69 SPA 41 29 0 0 Vertigo Factory Team Vertigo 70
8 MARTYN Toby 21 GBR 40 38 0 0 TRRS Factory Team TRRS 78
9 GRATTAROLA Matteo 88 ITA 44 34 0 0 Beta Factory Trial Team Beta 78
10 GELABERT Aniol 28 SPA 41 44 0 0 Beta Factory Trial Team Beta 85
11 PETRELLA Luca 64 ITA 50 40 0 0 Gas Gas Gas Gas 90
12 BINCAZ Benoit 73 FRA 50 41 1 0 Gas Gas Factory Racing Gas Gas 92
13 COLAIRO Téo 13 FRA 53 47 1 0 Beta Beta 101

22.06.2022


  JBM - Sport : TrialGP Spanien Tag 2
TrialGP 2022 Runde TrialGP-1
Sieg und Führung für Toni Bou nach einem intensiven spanischen TrialGP




Der Repsol Honda Trial Team-Fahrer holte sich am zweiten Tag der Eröffnungsrunde der TrialGP-Weltmeisterschaft, die in l’Hospitalet de l’Infant stattfand, einen knappen, aber hart erkämpften Sieg. Gabriel Marcelli beendete den zweiten Tag auf einem positiven fünften Platz.
Auch am zweiten Tag des spanischen TrialGP standen die hohen Temperaturen im Mittelpunkt und stellten die körperliche Verfassung aller Teilnehmer auf eine harte Probe. Toni Bou, Erster, und Gabriel Marcelli, Fünfter, schafften es beide, einige der gestrigen Fehler zu korrigieren, sodass sie ihre Positionen heute verbessern konnten.
Der amtierende TrialGP-Weltmeister Toni Bou schien sich am zweiten Tag des spanischen TrialGP weitaus wohler zu fühlen, was sich deutlich in seinen Noten widerspiegelte. In der ersten Runde gelang es Toni Bou, mit nur 3 Strafpunkten Erster zu werden und einige der schwerwiegenderen Fehler zu vermeiden, die gestern in bestimmten Bereichen begangen wurden. In der zweiten Runde erhielt der Repsol Honda Trial Team-Fahrer die maximale Strafe in Abschnitt 2 und überließ den Kampf um den Sieg dem Kampf gegen Jaime Busto, der heute erneut eine hochklassige Leistung fuhr. Trotzdem gaben Bous Beständigkeit und Können – zusammen mit einigen Fehlern seines Rivalen in den letzten Abschnitten – den Ausschlag zugunsten des katalanischen Fahrers des Repsol Honda Trial Teams.
Gabriel Marcelli kämpfte am zweiten Tag hart gegen mehrere Fahrer, die bis zum Ende ein sehr ähnliches Fahrniveau mit sehr knappen Ergebnissen gezeigt hatten. Trotzdem beendete der Fahrer des Repsol Honda Trial Team die erste Runde auf dem sechsten Platz, korrigierte einige Fehler und vermied die Zeitstrafen, die gestern so nachteilig waren. In Runde zwei war Marcelli der viertbestplatzierte Fahrer, obwohl ihn das Endergebnis des Tages auf den fünften Gesamtrang brachte.

TrialGP of Spain - Results Day 2
Pos. Rider Num Nation L1 L2 L3 T3 Champ Team Constructor Points
1 BOU Toni 1 SPA 3 7 0 0 Repsol Honda Team Montesa 10
2 BUSTO Jaime 69 SPA 4 7 0 0 Vertigo Factory Team Vertigo 11
3 RAGA Adam 68 SPA 16 16 0 0 TRRS Factory Team TRRS 32
4 CASALES Jorge 33 SPA 17 26 0 0 Scorpa Factory Scorpa 43
5 MARCELLI Gabriel 38 SPA 25 20 0 0 Repsol Honda Team Montesa 45
6 GELABERT Miquel 56 SPA 22 28 0 0 Gas Gas Factory Racing Gas Gas 50
7 GELABERT Aniol 28 SPA 31 21 2 0 Beta Factory Trial Team Beta 54
8 GRATTAROLA Matteo 88 ITA 27 31 0 0 Beta Factory Trial Team Beta 58
9 BINCAZ Benoit 73 FRA 29 33 0 0 Gas Gas Factory Racing Gas Gas 62
10 FAJARDO Jeroni 47 SPA 26 37 1 0 Sherco Factory Team Sherco 64
11 MARTYN Toby 21 GBR 43 43 0 0 TRRS Factory Team TRRS 86
12 PETRELLA Luca 64 ITA 51 37 0 0 Gas Gas Gas Gas 88
13 COLAIRO Téo 13 FRA 56 51 1 0 Beta Beta 108




Rider Standings
PROVISIONAL STANDINGS AFTER DAY 2
Pos. Rider Num Nation Team Constructor Points
1 BOU Toni 1 SPA Repsol Honda Team Montesa 37
2 BUSTO Jaime 69 SPA Vertigo Factory Team Vertigo 37
3 RAGA Adam 68 SPA TRRS Factory Team TRRS 26
4 GELABERT Miquel 56 SPA Gas Gas Factory Racing Gas Gas 25
5 GELABERT Aniol 28 SPA Beta Factory Trial Team Beta 22
6 CASALES Jorge 33 SPA Scorpa Factory Scorpa 21
7 MARCELLI Gabriel 38 SPA Repsol Honda Team Montesa 21
8 FAJARDO Jeroni 47 SPA Sherco Factory Team Sherco 15
9 GRATTAROLA Matteo 88 ITA Beta Factory Trial Team Beta 14
10 BINCAZ Benoit 73 FRA Gas Gas Factory Racing Gas Gas 14
11 MARTYN Toby 21 GBR TRRS Factory Team TRRS 10
12 PETRELLA Luca 64 ITA Gas Gas Gas Gas 8
13 COLAIRO Téo 13 FRA Beta Beta 6

22.06.2022


 
nächste
Powered by eXV² Vers. 2.4.1 © 2004-2022 www.exv2.de.: Theme MX-Dynamic 2013 :.